Ausbildung

Informationen zur Qigong-Ausbildung in Hof


Wir bieten Ihnen am Standort Hof/Saale eine umfassende Ausbildung zur Qigong-Kursleiterin,
bzw. zum Qigong-Kursleiter nach den Ausbildungsrichtlinien der DEUTSCHEN QIGONG GESELLSCHAFT e.V. an.

 
 

Unsere Ausbildungen

Unsere Ausbildungsrichtlinien

Unsere Qigong Ausbildung wird nach den Ausbildungsrichtlinien der DEUTSCHEN QIGONG GESELLSCHAFT e.V. durchgeführt. Wir legen bei der Ausbildung besonderen Wert auf Offenheit, Austausch und die Entwicklung des eigenen Qigong-Weges.
 

Für wen eignet sich die Teilnahme an der Ausbildung?

 

Die Qigong Ausbildung richtet sich grundsätzlich an alle Personen, die Qigong praktizieren und durch eine fundierte und umfassende Ausbildung einen vertieften Einblick zum Qigong erfahren möchten.

Es erwartet Sie:

- Lernen und üben in einer Gruppe Gleichgesinnter,

- ein persönlicher, individueller Entwicklungsweg,

- die Möglichkeit die Qigong-Erkenntnisse zu vertiefen und sich als Qigong-Kursleiter*in zu qualifizieren.

Was uns besonders am Herzen, liegt ist ein Üben und Lehren in einer ruhigen, entspannten Atmosphäre, damit ein Ausbildungswochenende als Bereicherung erlebt wird und den Alltag für diese Zeit vergessen macht.

 

Dauer und Inhalte der Ausbildung

 
Die Ausbildung zur Qigong-Lehrerin bzw. zum Qigong-Lehrer erfolgt in zwei Stufen, die als in sich abgeschlossene, aber aufeinander aufbauende Einheiten konzipiert sind.

Dauer der Qigong-Ausbildung


Die Mindestausbildungs- oder Unterrichtszeiten sind unterteilt in:

  • Stufe 1, Qigong-Kursleiter*in: 276 Zeitstunden
  • Stufe 2, Qigong-Lehrer*in: 156 Zeitstunden
  • Gesamtausbildungsdauer: 432 Zeitstunden
und ist in fünf Module mit verschiedenen Themenschwerpunkten gegliedert.

 

Stufe 1: Qigong-Kursleiter*in

  • Modul 1

    Grundlagen des Qigong
  • Modul 2

    Das polare Konzept von YIN und YANG
  • Modul 3

    Die Lehre von den Fünf Elementen (WUXING)

Stufe 2: Qigong-Lehrer*in

  • Modul 4

    Die Struktur der Leitbahnen
  • Modul 5

    Die Außergewöhnlichen Gefäße
 
 

 
 

Abschlüsse der Qigong-Ausbildung

 
Abschluss Ausbildungsstufe 1

1. Ausbildungsstufe

Im Anschluss an das dritte Modul erfolgt nach ca. 3 Jahren Ausbildung eine Zwischenprüfung, die in Form eines Kolloquiums stattfindet. Außerdem ist die Vorlage einer schriftlichen Hausarbeit im Umfang von 5-20 DIN A4-Seiten zu einem Qigong-relevanten Thema eine Voraussetzung für das Kolloquium.
Mit bestandener Prüfung, die sich aus einem theoretischen und einem praktischen Teil zusammensetzt, erhalten Sie das Zertifikat der Stufe 1 als Qigong-Kursleiterin bzw. Qigong-Kursleiter.

Der erfolgreiche Abschluss der 1. Ausbildungsstufe befähigt zum selbständigen Leiten von Basis-Kursen als Qigong-Kursleiter*in.

 
 
Abschluss Ausbildungsstufe 2

2. Ausbildungsstufe

Die 2. Ausbildungsstufe baut auf den Inhalten der Stufe 1 auf. In diesem Teil unserer Ausbildung werden Inhalte vertieft, Übungen ergänzt und ermöglichen es Ihnen als Qigong Lehrerin bzw. Qigong-Lehrer, eigenverantwortlich Qigong-Kurse und Seminare zu leiten.
Nach dem fünften Modul wird die Ausbildung mit einer Abschlussprüfung abgeschlossen. Bei erfolgreichem Abschluss der 2. Ausbildungsstufe erhalten Sie das Zertifikat der Stufe 2 als Qigong-Lehrerin bzw. Qigong-Lehrer. Auch diese Prüfung wird in Form eines Kolloquiums durchgeführt. Auch auf dieser Stufe ist die Vorlage einer schriftlichen Hausarbeit Voraussetzung zur Teilnahme am Abschluss-Kolloquium.

Der erfolgreiche Abschluss der 2. Ausbildungsstufe befähigt Sie zum Lehren und Leiten von Qigong-Kursen und -Seminaren.

 
 

Unsere Zertifikate, die gleichzeitig als Stunden-Nachweise dienen, werden durch die DEUTSCHE QIGONG GESELLSCHAFT e.V. in Form einer Urkunde anerkannt. Voraussetzung dafür ist jedoch die Mitgliedschaft in diesem Verein. Die erworbenen Zertifikate bzw. Urkunden können als Ausbildungs- und Qualitätsnachweise für Präventionskurse durch die gesetzlichen Krankenkassen anerkannt werden z.B. die Zentrale Prüfstelle Prävention.

 

Kosten der Qigong Ausbildung

 

Die Kosten der Ausbildung belaufen sich auf 13,75 EUR je Seminarstunde, was Kosten von 165,- EUR pro Wochenendseminar entspricht. Hinzu kommen noch die Kosten pro Kolloquium in Höhe von 170,- EUR.

 

Haben Sie noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns per E-Mail.
Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite!